Siemens VDO Navigation Weinhoeppel
HomeFahrzeugtechnikFuhrparklösungenNavigation / AudioDruckerParksystemeZeittechnik
ProdukteServiceAnfrage

DTS 4128.timeserver


Der Zeitserver im neuen NTP-basierten Distributed Time System von MOBATime

 

Der DTS 4128.timeserver ist eine hochpräzise Zeitreferenz für alle NTP Clients in mittelgrossen Netzwerken (LAN Ethernet / IP / UDP). Die Synchronisation kann wahlweise durch einen Zeitsignalempfänger (AD 450 oder GPS 4500) oder einem anderen NTP-Zeitserver im LAN oder Internet erfolgen. Der DTS 4128.timeserver kann alle Nebenuhren mit NTP-Uhrwerk, direktem NTP-Eingang oder mittels NMI (Network MOBALine Interface) synchronisieren. Über DCF-Stromschleifen lassen sich andere Geräte, z.B. Hauptuhren, steuern. Die hohe Systemsicherheit und Genauigkeit wird durch Master-Slave-Betrieb von zwei über Glasfaser verbundene DTS 4128.timeserver erreicht (redundanter Betrieb). Im Störfall wird automatisch von einem zum anderen Gerät umgeschaltet. Alarmmeldungen erfolgen über Alarmrelais, mit SNMP-Meldungen oder E-Mails.

 

Neu

 

Das Distributed Time System DTS ist ein - von MOBATIME entwickeltes System zum Verbund dezentraler Hauptuhren, Nebenuhrlinien und Zeitserver über LAN/WAN(Ethernet). Es ist speziell für mittlere und große Netzwerke ausgelegt. DTS bietet die Möglichkeit, alle Funktionen zur hochpräzisen Zeitverteilung an NTP-Clients im Netz sowie an Subsysteme (z.B. Nebenuhrlinien oder Schalt- und Steuersysteme der Gebäude- und Sicherheitstechnik) genau dort zur Verfügung zu stellen, wo sie - entsprechend den individuellen Erfordernissen - gebraucht werden. Weitere Vorteile: Sicherheit und Zuverlässigkeit, einfache, komfortable und zentrale Bedienung, Konfiguration, Programmierung, Administration und Überwachung via LAN.


Technische Daten

Zeitsignal-Ausgänge:

 

NTP / SNTP, NTP Multicast

DCF-Zeitsignalausgang (Optokoppler passiv)

 

DTS Link (Redundanz):

 

Max. Länge des Glasfaserkabels, z.B.

Multimode Faser Ø 50 μm: max 550 m

Multimode Faser Ø 62.5 μm: max. 275 m

Steckplatz für Mini GBIC Modul (GigaBit Interface Converter) 1000Mbps, 3,3V

 

Netzwerk-Services:

 

NTP-Client

NTP-Server, max. Anzahl NTP und SNTP Client-Anfragen: typisch > 100 Anfragen/Sek

SNMP V1, V2c, V3, inklusive Get, Put und Traps mit MD5 Authentifi kation und

Data Encryption Standard (DES)

E-Mail für Alarmmeldungen (2 Adressen möglich)

Zeit, Datum, FTP (für Update).

 

Netzwerk-Interface:

 

1 x 10BaseT / 100BaseTX (IEEE 802.3)

Datenübertragungsrate: Auto-Einstellung/Manuell

Anschluss: RJ45 (nur abgeschirmte Kabel erlaubt)

 

IP-Konfiguration:

 

DHCP, statische IP

 

Bedienung:

 

Software Terminal via RS 232 (Frontseite, SUB-D 9p-Stecker)

Via LAN: Telnet, SSH, SNMP (spezielle Software notwendig), MOBA-NMS

 

Anzeigeelemente (LED‘s):

 

Speisung, Status der Synchronisation, LAN-Datenverkehr, Alarm, DCF-Eingang

 

Berechnung Lokalzeit:

 

Automatische, vorprogrammierte Sommer-/Winterzeitumstellung, bis zu 80 vordefi nierte Zeitzoneneinträge, 20 Einträge frei programmierbar auf PC zum Download.

Jedem Ausgang kann einzeln eine Zeitzone zugeordnet werden (UTC oder Lokalzeit).

 

Genauigkeit:

 

GPS (DCF-Eingang) zu NTP-Server: typisch < +/- 100μs

GPS (DCF-Eingang) zu DCF-Ausgang: typisch < +/- 10 μs

NTP zu interner Zeit: typisch < +/- 100 μs

Redundanter Betrieb: Master zu Slave, bei 20..25°C typisch: < +/- 1 μs

 

Zeithaltung (intern):

 

Mit GPS synchronisiert: +/- 10 μs zu UTC

- Holdover (Freilauf), nach mind. 24 h Synchronisation von

GPS-Zeitquelle, gemessen über 24 h, bei 20°C +/- 5°C: < +/- 10 ms/Tag

- Holdover (Freilauf), nach mind. 24 h Synchronisation von

GPS-Zeitquelle, gemessen über 24 h, bei konstanter Temperatur:< +/- 1 ms/Tag

- Nach Neustart ohne Synchronisation (nach 24 Stunden), bei 20°C +/- 5°C:< +/- 250 ms/Tag

 

Externe Zeitreferenz:

 

Externe NTP-/SNTP-Server (4 NTP - Quellen programmierbar) und/oder DCF 77-Zeitsignalempfänger

(Current Loop, z.B. AD 450) oder GPS-Zeitsignalempfänger (Current Loop, z.B.

GPS 4500) oder IRIG-B-/AFNOR-Tonfrequenz-Zeitcode oder manuelle Zeitsetzung (nur für Testzwecke).

 

Alarmrelais:

 

Potentialfreier, öffnender Kontakt zur Signalisierung von Störungen offen: -> Alarm

 

Speisung:

 

DC-Eingang: 24 VDC/+20 %/-10 %/max. 10 W

DC-Ausgang: Nominal 24 VDC, max. 400 mA ( Speisung für GPS-Empfänger)

 

Abmessungen:

 

19“ Rackeinbau, 1 Höheneinheit, B x H x T: 483 x 44 x 125 mm

Gewicht: ca. 1,2 kg

Gangreserve: keine

 

Umgebungstemperatur:

 

0 bis 60°C, 10 - 90% relative Feuchtigkeit, nicht kondensierend

 

Zeitsignalempfänger:

 

DCF 77-Funkempfänger AD 450 mit DCF-Zeitausgabe (MEZ)

GPS-Zeitfunkempfänger GPS 4500 mit DCF-Zeitausgabe (UTC)

 

Optionen:

 

Mini GBIC Modul (GigaBit Interface Converter) SX L 1000 Mbps, 3,3V

Glasfaserkabel, 2xLC/LC 50/125μm Patchkabel FibreChannel duplex 100 cm


DTS 4128.timeserver Datenblatt zum Download

DTS_4128.timeserver_W.pdf


Suche
Abstandhalter
Aktuelles
WTD - Zeit über W-LAN

WTD-Zeitserver Zeitverteilung an digitale oder analoge Nebenuhren über Ihr Netzwerk.


[zum Angebot]
NTP Zeitserver NTS

Platzsparender Network Timeserver NTS

Ihre Vorteile im Überblick:
-> einfache Installation
->...


[zum Angebot]
GVN - Fördermitglied

Unternehmen stehen wir als Fördermitglied des GVN zu Fragen im Bereich des digitalen Tachographen u...


[zum Angebot]
Schulungen für Fahrer und Unternehmer

wir bieten Schulungen für Unternehmer, Fahrer und Disponenten im Bereich des DTCO Datenmanagement.


[zum Angebot]
Home Sitemap Kontakt